Aus gegebenem Anlass finden bis auf weiteres keine Gottesdienste, keine Veranstaltungen und keine Gruppen und Kreise mehr in der Kirchengemeinde Möttlingen statt.

Die Glocken werden allerdings weiter läuten und rufen dadurch zu Gebet und Andacht in den Häusern auf. Alle Möttlinger Christinnen und Christen sind eingeladen, sich zu dieser Zeit im Gebet zu verbinden und für sich zu Hause ein Vaterunser zu sprechen.

Die Kirche ist weiterhin für Sie unter der Woche geöffnet. Zum Schutz für Sie und andere, bitten wir Sie, genügend Abstand zu halten und möglichst nichts zu berühren.

Pfr. Maisenbacher wird jeden Mittwoch von 15 - 16 Uhr vor Ort in der Kirche sein. Auch ist er zu den Gottesdienstzeiten vor Ort zu Gesprächen bereit. Für die Sonntage und Feiertage liegen sogenannte Lesegottesdienste und kleine Andachten in der Kirche aus.

 

Einladung zum täglichen Abendgebet daheim um 19.30 Uhr

Landesbischof July hat das wie folgt formuliert:

Die Glocken sollen uns daran erinnern, dass wir unser Leben auch in diesen Krisentagen mit dem großen Horizont der Gegenwart Gottes sehen. Die Glocken rufen uns zur Andacht und Fürbitte. Wir denken an die kranken Menschen und alle, die im medizinisch-pflegerischen Bereich, im öffentlichen Dienst, in den Familien und Nachbarschaften für Unterstützung und Hilfe sorgen.

Daher lädt nun täglich um 19.30 Uhr unsere Betglocke zum Abendgebet daheim ein.

Als Zeichen der Solidarität soll zum Gebet auch eine Kerze angezündet und ins Fenster gestellt werden. Ein Liturgievorschlag dazu liegt in der Kirche aus.

 

Gerade in dieser Zeit gilt die Zusage unseres Herrn Jesus Christus: „Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende“ (Mt. 28,20).